Newsletter-AnmeldungNewsletter abonnieren und 35€ Reisegutschein sichern.
Alte Ruinen im Gebirge.Alte Ruinen im Gebirge.Alte Ruinen im Gebirge.
Von: Laura Barann
Aktualisiert: 29.01.2024

Bar: Das Adria-Juwel in Montenegro

Planen Sie Ihre Traumkreuzfahrt entlang der malerischen Küste der Adria und lassen Sie sich von der versteckten Perle Montenegros, der Küstenstadt Bar, verzaubern. 
Inhalt:

Allgemeine Informationen zur Stadt

Luftbild der Stadt Bar mit langem Sandstrand an der Küste.
Bar ist eine kleine Hafenstadt an der Adria in Montenegro. Die Stadt besteht aus zwei Teilen: Stari Bar und Novi Bar. Die neue Stadt ist als Novi Bar bekannt. Die Ruinen der alten Stadt Stari Bar liegen weiter im Landesinneren, am Fuße des Mount Rumija. 
Bar hat einen bedeutenden Seehafen. Von hier verkehren beispielsweise Fähren nach Bari und Ancona in Italien.
Die Stadt wurde im 15 und 16. Jahrhundert von Venedig und zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert von den osmanischen Türken regiert. Der türkische Einfluss ist bis heute zu spüren. Am Ende des 19. und am Anfang des 20. Jahrhunderts hat Stari Bar zwei Schießpulver-Explosionen und im Jahr 1979 ein schweres Erdbeben erlitten. Die neue Stadt, die heute ein wichtiges Hafen- und Erholungszentrum ist, wurde an der Küste aufgebaut.

Stari Bar

Alte Festung in Stari Bar.
Die Altstadt von Bar liegt heute in Trümmern. Einige Ruinen wurden jedoch restauriert und erzählen eine bewegte Geschichte und sind daher definitiv einen Besuch wert. Die uralte Stadt wurde bereits vor über 2.000 Jahren gegründet, hatte zu Spitzenzeiten 4.000 Einwohner und prachtvolle Bauten der verschiedensten Herrscher. Um das alte, charmante Bar zu finden, muss man sich durch Wohnblöcke und Industriebauten etwa vier Kilometer weit ins Landesinnere wagen. Hat man das uralte Stari Bar („Alt-Bar“) am Fuß der Rumija-Berge erreicht, steht man vor einer pittoresken Ruinenstadt, die zu den kulturhistorisch wertvollsten Stätten Montenegros zählt.
Eine Sehenswürdigkeit in Stasi Bar ist die Festung, die man bereits aus der Ferne anhand ihrer großen, imposanten Steinmauer und den stabilen runden Türmen erkennen kann. In ihr befindet sich heute ein Museum.
Eines der beeindruckendsten Merkmale der Altstadt ist die riesige Steinbogenbrücke, die das Tal überquert. Die Brücke hat 17 Bögen, die von 18 massiven Steinsäulen getragen werden. Die Brücke ist Teil des Aquädukts, der im 16. Jahrhundert von den Osmanen erbaut wurde. Sie ist das am besten erhaltene Aquädukt in Montenegro. Tatsächlich gibt es in den ehemaligen jugoslawischen Staaten nur noch drei davon – die anderen befinden sich in Kroatien und Mazedonien. 
Rund um die Festungsanlage von Stari Bar haben sich in den letzten Jahrzehnten zahlreiche kleine Häuser angesiedelt. Bei einem Spaziergang können Sie daher viele kleine Geschäfte und Restaurants sowie Souvenirshops entdecken.

Sehenswürdigkeiten in Bar

Alte orthodoxe Kirche mit goldenem Dach in Bar.
Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Bar ist der König Nikolas Palast – Erbaut vom gleichnamigen König als Zuhause für seine Tochter und seinen Schwiegersohn. Heute beherbergt der Palast ein Museum voller Trachten und authentischer historischer Gegenstände. 
Die im Jahr 2016 erbaute moderne Kathedrale St. Jovan Vladimir besticht durch ihren prachtvollen Innenraum. Wände und Decken sind komplett mit goldenen und farbenfrohen Fresken bemalt. Der Marmorboden besteht aus Mosaiken. Von oben hängen glänzende, kreisförmige Leuchter herunter.
Etwas außerhalb der Stadt können Sie eine kleine Pause in märchenhafter Atmosphäre an einem der ältesten Olivenbäume Europas einlegen. Er ist über 2000 Jahre alt und weist eine starke Beschädigung an einer Seite auf. Dennoch ist er ein greifbares Stück Balkangeschichte.
Natürlich hat die Stadt Bar neben Kultur und Geschichte auch wunderschöne Strände zu bieten, die zum Sonne-Tanken und Entspannen einladen. Der Barska Plaža erstreckt sich neben dem Hafen und wird durch dem Šušanjska Plaža verlängert. Er ist sehr schön, während der Hauptsaison jedoch sehr überfüllt, da er auch von den Einheimischen genutzt wird. Rund 16 Kilometer nördlich der Stadt befinden sich weitere Strände. In einer kleinen, malerischen Bucht liegt der Plaža Milene Dravić, umgeben von hohen Felsen und schattigem Pinienwald.
Die runde Insel samt Anleger sind zu sehen. die Stadtmauern ragen hervor.
Kor?ula: Die sonnenreichste Insel Dalmatiens
Die sonnenreiche Insel des Mittelsmeers Kor?ula, liegt in Kroatien und überzeugt mit faszinierender Landschaft und unwiederstehlichem Reiz.
11.07.2023
Panoramahaus mit Palmen
Tanger: Die Stadt zwischen den Meeren
Besuchen Sie Tanger, die afrikanische Stadt zwischen den Meeren.
11.01.2024
Blick über die Dächer der Stadt Trapani.
Trapani: Geheimtipp auf Sizilien
Herzlich Willkommen in Trapani auf Sizilien! Die Stadt ermöglicht Ihnen vielfältige Erlebnisse. Erkunden Sie die idyllische Altstadt mit engen Gassen und barocken Gebäuden. Fahren Sie nach Marsala und lernen Sie mehr über den örtlichen Salzabbau. Legen Sie sich an den Strand und entspannen Sie, umgeben vom türkis-blauen Mittelmeer.
09.01.2024
Navigation schließen
Aida Premium Partner 2024
Dialog schließen
Sie möchten telefonisch beraten werden?

Geben Sie uns einfach Ihre Rufnummer und wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück. Beachten Sie dabei bitte unsere Geschäftszeiten
(Montag bis Freitag 09-17 Uhr)

Haben Sie vorab Informationen worum es geht?

* = Pflichtfeld
Dialog schließen
Dialog schließen
xxx

Top-5
Kreuzfahrten

1.
2.
3.
4.
5.