Newsletter-AnmeldungNewsletter abonnieren und als Erstes von exklusiven Kreuzfahrt-Angeboten erfahren.
AIDAcosma seitlich von vorneAIDAcosma seitlich von vorneAIDAcosma seitlich von vorne
StartseiteAktuellesAIDA: Aktuelle Informationen

AIDA: Aktuelle Informationen

Hier erhalten Sie alle aktuellen Informationen zu Reiseabsagen und COVID-19-Richtlinien von AIDA. Passagiere, die von einer Reiseabsage betroffen sind, werden von AIDA (chronologisch in der Reihenfolge der Abfahrten) je nach Kontaktdaten per SMS, E-Mail oder Post informiert. Sie erhalten von AIDA eine Erstattung der bereits geleisteten Zahlungen, mit Ausnahme der Kosten für die Reiserücktrittsversicherung. 
Inhalt: Impf- & Testvoraussetzungen Ostseereisen 2023: Änderungen im Reiseverlauf bei AIDAdiva, AIDAmar & AIDAnova Fragen & Antworten zum Impfschutz Ausflüge & individuelle Landgänge Aktuelle Reiseausfälle

Impf- & Testvoraussetzungen

Für die meisten AIDA Reisen ist kein COVID-19 Impfschutz mehr erforderlich. Lediglich für Kreuzfahrten mit einer Reisedauer ab 16 Tagen sowie für die Transreise "Von Barbados nach Teneriffa" am 06.04.2023 müssen alle Gäste einen vollständigen Impfschutz (3 Einzelimpfungen bzw. als Genesene 2 Einzelimpfungen) nachweisen. Zusätzlich ist für diese Reisen ein zertifizierter, negativer Antigentest erforderlich (für Reisende ab 5 Jahren bzw. bei Abfahrten vor dem 13.01.2023 für Reisende ab 3 Jahren).

Für Kreuzfahrten mit einer Reisedauer bis 15 Tagen  (außer Transreise "Von Barbados nach Teneriffa" am 06.04.2023) benötigen Sie keinen Nachweis über den COVID-19-Impfschutz mehr. Ab dem 13.01.2023 ist für diese Reisen auch kein Antigentest mehr erforderlich.

Reisen in den Ostseeraum im Sommer 2022

Aufgrund des Krieges in der Ukraine passt AIDA den Reiseverlauf der Kreuzfahrtschiffe im Ostseeraum in der Sommersaison 2022 an, der Hafen von Sankt Petersburg und die Häfen des östlichen Baltikums werden nicht angelaufen. Betroffene Gäste werden so bald wie möglich von AIDA über die Routenänderung informiert - je nach Kontaktdaten per SMS, E-Mail und auf myAIDA. 

Ostseereisen 2023: Änderungen im Reiseverlauf bei AIDAdiva, AIDAmar & AIDAnova

Aufgrund der aktuellen politischen Entwicklungen kommt es auch in der Sommersaison 2023 zu Routenanpassungen bei Kreuzfahrten im Ostseeraum mit AIDAdiva, AIDAmar und AIDAnova. Weitere Details dazu finden betroffene Kunden auf myAIDA sowie in ihrer aktualisierten Buchungsbestätigung. Gäste mit einer gebuchten Reise werden von AIDA in Kürze detailliert über die Anpassungen in ihrem Reiseverlauf informiert.

Fragen & Antworten zum Impfschutz

Muss ich geimpft sein, um mit AIDA zu verreisen?
Ab dem 17.09.2022 entfällt für viele Kreuzfahrten mit AIDA die Impfpflicht. Mit einigen Ausnahmen benötigen Reisende ab 18 Jahren dann nur noch für Reisen mit einer Reiselänge ab 16 Tagen einen vollständigen Impfschutz. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen generell nicht geimpft sein.

Wer gilt als vollständig geimpft?
Als vollständig geimpft gelten Gäste, die mit einem oder verschiedenen Impfstoffen geimpft wurden, die von der EU zugelassen (oder im Ausland zugelassen und von ihrer Formulierung her identisch mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff) sind. Es müssen insgesamt 3 Einzelimpfungen erfolgt sein und die letzte Einzelimpfung muss mindestens 3 Monate nach der vorletzten Einzelimpfung erfolgt sein. Weitere Informationen & Ausnahmen von dieser Regelung finden Sie in §22 a Infektionsschutzgesetz.

Welche Impfstoffe sind zugelassen?
Akzeptiert werden die in der EU zugelassenen Impfstoffe Cominarty (BionTech/Pfizer), Vaxzevria (AstraZeneca), Spikevax (Moderna), Nuvaxovid (Novovax) und Janssen (Johnson & Johnson). Kreuzimpfungen nach gesetzlichen Vorgaben sind erlaubt. Impfungen mit Sputnik V werden nicht akzeptiert.

Wie weise ich meinen Impfschutz nach?
Als Nachweis über Ihren vollständigen Impfschutz gilt ausschließlich das COVID-19-Zertifikat der EU (QR-Code), das in Arztpraxen, Apotheken und Impfzentren ausgestellt wird. Dieses gibt es in 3 Versionen (für Geimpfte, für Genesene & für Getestete) - für Ihre Kreuzfahrt können Sie ausschließlich das Zertifikat für Geimpfte nutzen. Sie können den QR-Code digital auf ihrem Smartphone (z.B. in der CovPass-App oder der Corona-Warn-App) abspeichern. Zwar wird auch der ausgedruckte QR-Code akzeptiert, AIDA empfiehlt aber ausdrücklich den Nachweis in digitaler Form. Zeigen Sie den QR-Code am Anreisetag beim Check-in vor und führen Sie ihn auch während der gesamten Reise mit sich. Vor der Reise bestätigen Sie bitte bis 3 Tage vor Reisebeginn unter myAIDA, dass Sie alle Voraussetzungen für die Reise erfüllen und deren Überprüfung zustimmen. Ohne Nachweis der vollständigen Impfung können Sie nicht an Bord gehen.

Wird ein COVID-19-Test benötigt?
Für Reisen mit einer Reisedauer ab 16 Tagen, alle Reisen mit Abfahrt vor dem 13.01.2023 sowie die Transreise "Von Barbados nach Teneriffa" am 06.04.2023 benötigen Reisende ab 5 Jahren (bei Abfahrt vor dem 13.01.2023: Reisende ab 3 Jahren) einen zertifizierten negativen Antigentest. Dieser darf frühestens 2 Tage vor Aufstieg an Bord durchgeführt werden. Bei Fluganreise muss der Test vor Abflug durchgeführt worden sein - der Nachweis kann bereits am Flughafen verlangt werden. Der Nachweis muss den Namen, das Testdatum und die Testzeit enthalten. Für Kinder unter 5 bzw. unter 3 Jahren wird die Durchführung eines Selbsttests empfohlen. 

Finden weitere COVID-19-Tests an Bord statt?
Sollte je nach Reiseregion ein zusätzlicher Test notwendig sein, werden Sie von AIDA rechtzeitig an Bord darüber informiert.

Ist für die Rückkehr nach Deutschland ein weiterer COVID-19-Test erforderlich?
Nein, nach derzeitigem Stand müssen sich vollständig geimpfte Personen bei der Rückkehr nach Deutschland nicht testen. Bitte informieren Sie sich dazu aber auch auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Ist an Bord weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz erforderlich?
In den Innenbereichen an Bord wird weiterhin das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutz empfohlen.

Ausflüge & individuelle Landgänge

Auch auf den Ausflügen an Land gelten die erhöhten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen von AIDA. Reservieren Sie Ihre Wunschausflüge am besten schon vor Reiseantritt auf myAIDA. Auf allen Reisen sind auch individuelle Landgänge wieder möglich.

Aktuelle Reiseausfälle

Reisen mit AIDAaura ab 21.09.2023

Nach 20 Jahren und mehr als 800 Reisen verlässt AIDAaura im Herbst 2023 die Kussmundflotte. Alle ab dem 21.09.2023 geplanten Reisen können daher nicht stattfinden. Gäste, die von einer Reiseabsage betroffen sind, werden umgehend je nach Kontaktdaten per SMS oder E-Mail informiert. Sie erhalten die bisher an AIDA geleisteten Zahlungen sowie bereits gebuchte Leistungen vollständig entsprechend der ursprünglich gewählten Zahlungsart von AIDA erstattet. Die Erstattung erfolgt nach Ende der Umbuchungsfrist ab 20.01.2023.
Betroffene Gäste haben die Möglichkeit, auf eine AIDA-Kreuzfahrt aus dem vielfältigen Programm bis Sommer 2024 umzubuchen. Bei Umbuchung bis 20.01.2023 erhalten Sie von AIDA ein attraktives Bordguthaben pro Kabine (1./2. Person). Die Höhe des Bordguthabens richtet sich nach der Dauer der neuen Reise:
Reisedauer bis 6 Tage: 70 €/Kabine
Reisedauer bis 10 Tage: 100 €/Kabine
Reisedauer bis 13 Tage: 150 €/Kabine
Reisedauer bis 19 Tage: 200 €/Kabine
Reisedauer bis 29 Tage: 250 €/Kabine
Reisedauer ab 30 Tage: 300 €/Kabine
Das Bordguthaben gilt pro Kabine bei Belegung mit 2 Personen im 1. und 2. Bett (auch Kinder und Jugendliche), ist nicht übertragbar und nicht mit anderen AIDA Aktionen kombinierbar. Einzelreisende erhalten die Hälfte des Bordguthabens. Sonderbuchungen sind ausgeschlossen.

Ostseereisen im Sommer 2023 mit AIDAdiva

Aufgrund der aktuellen politischen Entwicklungen können folgende Abfahrten mit AIDAdiva im Zeitraum vom 13.05.2023 bis 07.10.2023 leider nicht stattfinden:
13.05.2023 | 20.05.2023 | 27.05.2023 | 03.06.2023 | 10.06.2023 | 17.06.2023 | 24.06.2023 | 15.07.2023 | 22.07.2023 | 12.08.2023 | 19.08.2023 | 09.09.2023 | 16.09.2023 | 30.09.2023 | 07.10.2023.

Reisen mit AIDAvita

Nach 20 erfolgreichen Jahren wird AIDAvita nicht wieder für AIDA Reisen eingesetzt. Alle mit AIDAvita geplanten Reisen können daher nicht stattfinden. Die Routen ab/bis Hamburg "Große Winterpause" und "Herbstliche Nordlichter" werden von AIDAbella übernommen.

Reisen mit AIDAbella

Die geplanten Asien-Reisen im Zeitraum 02.10.2022 bis 01.05.2023 können nicht wie geplant stattfinden, AIDAbella übernimmt stattdessen ab/bis Hamburg die Routen "Große Winterpause" und "Herbstliche Nordlichter" von AIDAvita. 

Reisen mit AIDAblu

Die mit AIDAblu geplanten Reisen im Zeitraum vom 25.11.2022 bis 04.04.2023 können nicht wie geplant stattfinden, AIDAblu übernimmt stattdessen Reisen zu den kulturellen Schätzen in Rom, Florenz und Barcelona im Mittelmeer.

Navigation schließen
Aida Premium Partner 2023