Die Skyline von Bangkok mit dem Lumpini Park im Vordergrund.Die Skyline von Bangkok mit dem Lumpini Park im Vordergrund.Die Skyline von Bangkok mit dem Lumpini Park im Vordergrund.
StartseiteHafenweltenBangkok: Thailands Stadt der Götter

Bangkok: Thailands Stadt der Götter

Bangkok ist die Hauptstadt Thailands und gleichzeitig die größte Stadt des Landes. Als Heimat zahlreicher Paläste und buddhistischer Tempel bildet sie zudem das kulturelle Zentrum des Königreichs und gehört zu den touristisch meistbesuchten Städten der Welt. Besuchen Sie diese faszinierende Metropole bei einer Kreuzfahrt nach Südostasien und lassen Sie sich treiben in dieser quirligen Großstadt, die für ihre mächtigen Wolkenkratzer ebenso bekannt ist, wie für ihre historischen Bauwerke. Besonders ist aber auch der Name der Stadt: Die komplette, zeremonielle Bezeichnung lautet "Krung Thep Maha Nakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Yutthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udom Ratchaniwet Maha Sathan Amon Phiman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit", was soviel bedeutet wie "Stadt der Devas (hinduistische & buddhistische Götter), große Stadt Residenz des heiligen Juwels Indras (gemeint ist der Smaragd-Buddha), uneinnehmbare Stadt des Gottes, große Hauptstadt der Welt, geschmückt mit neun wertvollen Edelsteinen, reich an gewaltigen königlichen Palästen, die dem himmlischen Heim des wiedergeborenen Gottes gleichen, Stadt, die von Indra geschenkt und von Vishvakarman gebaut wurde". Mit 139 Zeichen (in thailändischer Schrift) ist dies der längste Name einer Hauptstadt weltweit.
Inhaltsverzeichnis
Der Kreuzfahrthafen von Bangkok Die schönsten Landausflüge ab Laem Chabang Weitere Sehenswürdigkeiten Ausflüge in die Umgebung Klimadaten

Der Kreuzfahrthafen von Bangkok

Ein Kreuzfahrtschiff auf dem Weg zu seinem Liegeplatz im Hafen von Laem Chabang bei Bangkok.
Zwar verfügt auch Bangkok selbst über einen Hafen, der eine herausragende Rolle im Seeverkehr Südostasiens einnimmt, allerdings machen hier fast ausschließlich Frachtschiffe Station. Kreuzfahrtschiffe hingegen legen rund 150 Kilometer weiter südwestlich in der Hafenstadt Laem Chabang an, wo Ihnen ein modernes Passagierterminal zur Verfügung steht. Kreuzfahrtschiffe, die in Laem Chabang einen Passagierwechsel vornehmen, liegen immer direkt am Terminal, alle anderen können auch zwischen den Containerschiffen einen Platz finden. Das Terminal selbst bietet Ihnen einige Souvenirshops und Möglichkeiten zum Geld wechseln. Da der Hafen sehr weitläufig ist und keinen nennenswerten Attraktionen bietet, sollten Sie von einer Erkundung zu Fuß eher absehen. Stattdessen können Sie im Terminal einen Shuttle in die nahe gelegene Stadt Pattaya buchen oder per Taxi oder Reederei-Shuttle nach Bangkok aufbrechen. 
AIDAbella
AIDA | AIDAbella
Von Bangkok nach Shanghai
26.02.2024 - 11.03.2024 (14 Nächte)
Bangkok/Laem Chabang, Bangkok/Laem Chabang, Phu My, Hue / Da Nang, Hongkong, Hongkong, Taipeh / Keelung, Ishigaki, Shanghai, Shanghai
ab 1195 €
AIDAbella
AIDA | AIDAbella
Thailand, Malaysia, Singapur & Vietnam
20.11.2023 - 04.12.2023 (14 Nächte)
Bangkok/Laem Chabang, Bangkok/Laem Chabang, Ko Samui, Singapur, Singapur, Penang/Malaysia, Port Klang, Phu My, Bangkok/Laem Chabang, Bangkok/Laem Chabang
ab 1320 €
AIDAbella
AIDA | AIDAbella
Thailand, Malaysia & Singapur
04.12.2023 - 18.12.2023 (14 Nächte)
Bangkok/Laem Chabang, Bangkok/Laem Chabang, Singapur, Singapur, Langkawi/Malaysia, Ko Phuket, Penang/Malaysia, Port Klang, Ko Samui, Bangkok/Laem Chabang, Bangkok/Laem Chabang
ab 1320 €

Die schönsten Landausflüge ab Laem Chabang

Zwei Dämonenstatuen bewachen den Eingang zum Wat Phra Kaeo, dem Tempel des Smaragd Buddhas in Bangkok, Thailand.
Die quirlige Millionenmetropole Bangkok können Sie am besten bei einem geführten Landausflug erkunden. Alternativ zu den Touren Ihrer Reederei können Sie dabei auch auf die Angebote von Meine Landausflüge zurückgreifen. Dabei profitieren Sie von kleinen Gruppen, lokalen Anbietern, Versicherungsschutz und der Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie.

Bangkoks Highlights

Erleben Sie bei einem 8-stündigen Ausflug mit deutschsprachigem Reiseleiter die schönsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks. Nach der Abfahrt am Hafen von Laem Chabang erreichen Sie die thailändische Hauptstadt nach etwa zwei Stunden und machen zunächst am Grand Palace Station. Der Königspalast beheimatet auf seinem Gelände auch das wohl bekannteste Bauwerk der Stadt, den Tempel Wat Phra Kaeo. Hier befindet sich unter anderem der berühmte Smaragd-Buddha, das Nationalheiligtum Thailands. Je nach Jahreszeit trägt die Statue verschiedene Gewänder, die dreimal im Jahr in einer feierlichen Zeremonie gewechselt werden. Weiter geht Ihre Fahrt in den nahegelegenen Tempel Wat Pho, den Tempel des liegenden Buddha. Hier besuchen Sie eine der größten Buddha-Statuen Thailands, bevor Sie sich bei einem landestypischen Mittagessen stärken. Danach besteigen Sie ein Long-Tail-Boot und haben dabei die Gelegenheit, das alltägliche Leben der Thai vom Wasser aus zu beobachten. Ziel der Bootstour ist der Wat Arun, der Tempel der Morgenröte. Bewundern Sie die reichen Verzierungen auf dem großen Tempelturm, die die thailändische Kosmologie widerspiegeln. Danach bringt Sie Ihr Ausflugsfahrzeug zurück zum Kreuzfahrtschiff.

Botanischer Garten & Sanctuary of Truth Tempel

Vom vereinbarten Treffpunkt in Laem Chabang aus machen Sie sich mit Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter auf den Weg nach Pattaya. Ihre erste Station ist der größte Botanische Garten Südostasiens, Nong Nooch. Lassen Sie sich von der Blütenpracht im Orchideengarten verzaubern, staunen Sie über den prachtvollen französischen Garten und bewundern Sie die herrlichen Falter auf dem Schmetterlingshügel. Danach führt Sie Ihr Landausflug zum Sanctuary of Truth, dem Heiligtum der Wahrheit. Dabei handelt es sich um ein riesiges Teakholz-Haus, das ganz im Stil eines Tempels errichtet wurde. Besonders beeindruckend sind hier die unzähligen mythologischen Skulpturen, die ebenfalls aus Holz geschnitzt wurden. Danach steht ein kurzer Besuch an der Strandpromenade von Pattaya auf dem Programm, wo Sie auch Gelegenheit zu einem kleinen Abstecher ins nahegelegene Hard Rock Cafe haben. Anschließend fahren Sie zurück nach Laem Chabang zu Ihrem Kreuzfahrtschiff.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Ausstellungshalle und Blütenpracht im König-Rama-IX-Park in Bangkok, Thailand
Neben seinen zahllosen buddhistischen Tempeln und Klosteranlagen hat Bangkok natürlich auch viele weltliche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da wäre beispielsweise das Nationalmuseum mit vielfältigen Ausstellungsstücken, deren Geschichte teilweise bis in die Bronzezeit zurückreicht. Wer sich für thailändische Kunst interessiert, dem sei auch die benachbarte Nationalgalerie ans Herz gelegt, in der unter anderem die Werke der thailändischen Könige Vajiravudh (Rama VI.) und Bhumibol Adulyadej (Rama IX.) ausgestellt sind. Einen Ruhepol inmitten der Großstadt finden Sie dagegen im König-Rama-IX-Park, der 1986 zum 60. Geburtstags des damaligen Königs eröffnet wurde. Neben einer etwa 3 Hektar großen Ehrenstätte für den König mit einer Ausstellungshalle, Bäumen und Blumenbeeten bilden ein Botanischer Garten, ein künstlicher See, das Grasland Sanan Rasdara sowie der Rommaniya- und der Wassergarten die Kernbereiche des Parks.

Ausflüge in die Umgebung

Luftansicht des schwimmenden Marktes von Damnoen Saduak. In ihren Holzbooten haben die Händler eine Vielzahl bunter Früchte und Gemüse geladen.
Auch in Bangkoks Umland gibt es einiges zu entdecken. Etwa 100 km entfernt von Thailands Hauptstadt findet man den berühmtesten schwimmenden Markt des Landes in Damnoen Saduak im der Provinz Ratchaburi. Die Händler verkaufen hier jeden Morgen von ihren Booten aus alles, was das Herz begehrt: Zum bunten Angebot gehören unter anderem Handgemachtes, exotische Früchte, alltägliche Gebrauchsgegenstände, Blumen und frisches Gemüse. Hier kann man sich als Urlauber ganz gemütlich treiben lassen und ganz nebenbei allerhand Neues entdecken. Die Gegend westlich von Bangkok gilt als sehr fruchtbar, weshalb das auf dem Markt zum Verkauf angebotene Gemüse und Obst absolut frisch ist. Wer die Ruhe sucht, wird an einem der schönen Strände in der Umgebung von Bangkok fündig. Einer der beliebtesten liegt in Bang Saen, etwa 85 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Unter wunderschönen Palmen lassen es sich Einheimische und Touristen gleichermaßen gutgehen - besonders am Wochenende wird der Strand gerne zum Picknicken und Sonnenbaden genutzt. Wer lieber tauchen möchte, ist dagegen auf der kleinen Insel Koh Samet genau richtig, die Sie von Bangkok aus in etwa 2,5 Stunden erreichen. 

Klimadaten

Vor dem beleuchteten Wat Arun steigen unzählige Himmelslaternen in den Nachthimmel.
Die Temperaturen sind in Bangkok recht konstant. Das Temperaturmaximum liegt das ganze Jahr über über 30 Grad Celsius. Da sich die Stadt jedoch in der tropischen Klimazone befindet, gibt es eine Regenzeit, in der deutlich mehr Niederschläge fallen als im restlichen Jahresverlauf. Die Regenzeit erstreckt sich in Form des Monsuns von Mai bis Oktober. Auch im April und November kann die Regenwahrscheinlichkeit verhältnismäßig hoch sein, jedoch halten die Schauer meist nicht lange an. Als beste Reisezeit gilt dagegen die Trockenzeit von Dezember bis Februar, wenn Sie bei Temperaturen um die 32 Grad das meist sonnige Wetter genießen können.
Navigation schließen