Newsletter-AnmeldungNewsletter abonnieren und als Erstes von exklusiven Kreuzfahrt-Angeboten erfahren.
Frontansicht des Winterpalasts, der ehemaligen Residenz des Zaren.Frontansicht des Winterpalasts, der ehemaligen Residenz des Zaren.Frontansicht des Winterpalasts, der ehemaligen Residenz des Zaren.
StartseiteHafenweltenSankt Petersburg: Die Stadt der Zaren

Sankt Petersburg: Die Stadt der Zaren

Sankt Petersburg gehört zu den absoluten Highlights bei einer Kreuzfahrt durch die Ostsee. Die zauberhafte russische Hafenstadt prunkt mit wundervollen Palästen, barocken Kirchen und klassizistischen Bauwerken. Die 1703 von Zar Peter dem Großen gegründete Stadt im Nordwesten Russlands gehört heute mit 5,25 Millionen Einwohnern zu den größten Städten Europas. Als Heimat zahlreicher bedeutender Museen, Theatern und Opern gehört sie zu den bedeutendsten Kulturmetropolen der Welt. 
Inhalt: Kreuzfahrthafen Sankt Petersburg Benötige ich ein Visum? Die schönsten Landausflüge Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten

Kreuzfahrthafen Sankt Petersburg

Zwei Kreuzfahrtschiffe liegen bei Nacht im Hafen von Sankt Petersburg vor Anker.
Die meisten Kreuzfahrtschiffe gehen in Sankt Petersburg im Passagierhafen Marine Facade vor Anker, der sich auf der Wassiljewski-Insel an der Newabucht befindet. Hier finden bis zu sieben Schiffe mit einer Maximallänge von 340 Metern Platz. Kleinere Luxuskreuzfahrtschiffe können außerdem am Englischen Ufer vor der Blagoweschtschenski-Brücke festmachen. Am Passagierhafen Marine Facade erwartet die Passagiere ein moderne Infrastruktur mit fünf Passagierterminals, Touristeninformation, Duty-free-Shops, Geldautomaten, Taxiständen, Busparkplätzen und vielen weiteren Annehmlichkeiten. Der Weg vom Kreuzfahrthafen ins Stadtzentrum ist mit etwa 8 Kilometern relativ lang, sodass Sie dafür auf ein Taxi oder auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen sollten. Von der Haltestelle Passazhirskiy Port Sankt-Peterburg fahren Sie am besten mit der Linie 158 bis zur Station Korablestroitely St. und steigen dann an der Nakimova St. in die Linie 100 um, die Sie bis zur Yakubovicha St. nutzen. Diese befindet sich im Zentrum Sankt Petersburgs an der Isaakskathedrale. Viele weitere Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum - wie der Eherne Reiter, der Winterpalast mit der Eremitage, die Kasaner Kathedrale oder der Nikolai-Palast - sind von hier gut zu Fuß zu erreichen.
AIDAdiva
AIDA | AIDAdiva
Ostsee ab Warnemünde
27.04.2024 - 04.05.2024 (7 Nächte)
Warnemünde, Tallinn, St.Petersburg, Helsinki, Stockholm, Warnemünde
ab 1020 €
AIDAmar
AIDA | AIDAmar
Städte der Ostsee ab Warnemünde 1
03.05.2024 - 13.05.2024 (10 Nächte)
Warnemünde, Tallinn, St.Petersburg, St.Petersburg, Helsinki, Stockholm, Stockholm, Danzig/Gdynia, Kopenhagen, Warnemünde
ab 1565 €
AIDAdiva
AIDA | AIDAdiva
Ostsee ab Warnemünde
11.05.2024 - 18.05.2024 (7 Nächte)
Warnemünde, Tallinn, St.Petersburg, Helsinki, Stockholm, Warnemünde
ab 965 €

Benötige ich ein Visum?

Ausschnitt eines Visums für Sankt Petersburg.
Ob Sie für Ihren Landgang in Sankt Petersburg ein Visum benötigen, hängt von der Art ihres Landausflugs ab. Wenn Sie an einem organisierten Landausflug (Ihrer Reederei oder eines örtlichen Veranstalters) teilnehmen, müssen Sie sich nicht um ein Visum bemühen. In diesem Fall kümmert sich der Veranstalter des Ausflugs um ein Tour-Ticket (Sammelvisum), mit dem Sie den Hafen verlassen können. Dieses Ticket erhalten Sie in der Regel vorab per Mail und legen es einfach bei der Passkontrolle zusammen mit Ihrem Reisepass vor. Um das Sammelvisum für Sie beantragen zu können, benötigt Ihr Tour-Veranstalter vorab von Ihnen die Daten Ihres Reisepasses, das Reisedatum und den Namen Ihres Kreuzfahrtschiffes. 
Wenn Sie Sankt Petersburg lieber auf eigene Faust erkunden möchten, müssen Sie selbst ein Visum beantragen. Dazu gibt es ein spezielles e-Visum für Besucher der Stadt und Region Sankt Petersburg. Dieses können Sie bis 4 Tage vor Einreise gebührenfrei unter electronic-visa.kdmid.ru (Seite auch auf Englisch verfügbar) beantragen.

Die schönsten Landausflüge

Nächtlicher Blick auf die Isaakskathedrale in Sankt Petersburg.
Entdecken Sie bei geführten Touren durch Sankt Petersburg die wunderschöne Stadt an der Newa und lassen Sie sich von erfahrenen Guides in die Geschichte und Besonderheiten der wunderschönen russischen Metropole einweihen. 

Sankt Petersburg bei Nacht

Bei diesem Ausflug erleben Sie Sankt Petersburg im wahrsten Sinne des Wortes in einem anderen Licht. Die Tour beginnt gegen 23:00 Uhr mit einer nächtlichen Stadtrundfahrt, bei denen Sie verschiedene Sehenswürdigkeiten am Ufer der Newa besuchen. Danach unternehmen Sie eine nächtliche Bootsfahrt auf dem Fluss und seinen Seitenarmen und werden dabei sehr schnell verstehen, warum Sankt Petersburg auch "Venedig des Ostens" genannt wird. Zu den Höhepunkten der Bootstour gehören die Brückenöffnungen, wenn die Zugbrücken der Stadt hochklappen und die wartenden Schiffe einlassen. Auf Ihrem Ausflug werden Sie etwa vier dieser Brückenöffnungen miterleben. Tipp: Ein ganz besonderes Erlebnis ist dieser Landausflug während der "Weißen Nächte" von Sankt Petersburg, jeder Zeit zwischen Mai und Mitte Juli, in der die Sonne nie ganz untergeht.

Ballettabend mit "Schwanensee"

Genießen Sie eines der bekanntesten Ballette der Welt: Ein Bus bringt Sie vom Kreuzfahrtterminal zu einem der weltberühmten Ballettsäle oder Theater Sankt Petersburgs. Je nach Datum besuchen Sie beispielsweise das Eremitage-Theater, Ballettsaal "Aurora Palace" oder das Palace Theatre. Dort angekommen erleben Sie die wundervolle Aufführung des Werks von Pjotr Iljitsch Tschaikowski und lieben und leiden mit dem Prinzen Siegfried und seiner großen Liebe, der Schwanenprinzessin Odetta.

Panoramafahrt mit russischen Spezialitäten

Bei dieser Busfahrt erleben Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Sankt Petersburg auf einer Tour. Sie werden in der Nähe des Kreuzfahrtterminals abgeholt und besuchen Highlights wie die Isaakskathedrale, die Peter-und-Paul-Festung und die Eremitage. Zum Ausflug gehört darüber hinaus eine Fahrt mit der weltberühmten Sankt Petersburger Metro, die für ihre schmuckvollen Stationen bekannt ist. Danach kehren Sie in eine Tapas-Bar ein und genießen dort leckere Köstlichkeiten der russischen Küche. Nach einem kurzen Spaziergang an der Newa und einem Besuch im Hard Rock Café oder der gegenüberliegenden St. Nikolaus-Marine-Kathedrale bringt Sie der Bus zurück zum Schiff.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten

Natürlich können Sie die prachtvolle Newa-Metropole auch auf eigene Faust erkunden. Bummeln Sie gemütlich durch die Zarenstadt und entdecken Sie prunkvolle Kirchen mit märchenhaften Zwiebeltürmen, wehrhafte Festungen und imposante Schlösser.
Skyline von Sankt Petersburg
Sundsvall Sonnenuntergang mit Blick über die Stadt
Schwedische Steinstadt Sundsvall
Die malerische Kleinstadt Sundsvall in Schweden bietet für Urlauber eine ausgewogene Mischung aus Kultur & Kulinarik auf der einen & traumhafte Naturlandschaften auf der anderen Seite.
Rathausplatz mit dem Haus der Köpfe und der Kirche St. Peter in der Altstadt von Riga bei dramatischem Sonnenaufgang mit kleinen Wölkchen , Lettland
Riga: Lettlands bezaubernde Hauptstadt
Schon die ausgezeichnet erhalten gebliebenen Jugendstilbauten Rigas machen den Besuch in Lettlands Hauptstadt zu einem einmaligen Erlebnis.
Ein Haus an der Küste Jütlands im rot-orangenen Licht des Sonnenuntergangs
Skagen, die Perle Jütlands
Die nördlichste Stadt Dänemarks auf der Halbinsel Jütland ist bekannt für ihre einzigartigen Naturphänomene. Freuen Sie sich auf Wanderdünen, bezauberndes Licht und weites Meer.
Navigation schließen
Aida Premium Partner 2023